Mund-Nasenschutz weiterhin Pflicht

Vmobil Corona-Bild

Datum:
Kategorie:Aktuelle Meldung

Der Mund- Nasenschutz ist noch immer für alle Fahrgäste der öffentlichen Verkehrsmittel verpflichtend. 

Auch wenn in Österreich seit dem 1. Juli die Sicherheitsmaßnahmen weiter heruntergefahren wurden: Die Maskenpflicht für Bus und Bahn sowie weitere Bereiche bleibt bestehen. Der Mund-Nasenschutz dient primär zum Fremdschutz, aber auch zum Eigenschutz; daher gehört die Maske neben des Einhaltens eines Mindestabstands zu den wirksamsten Maßnahmen, das Risiko einer Ansteckung einzudämmen.  Der Mund-Nasen-Schutz muss selbst mitgebracht werden. Wenn keine Maske zur Verfügung steht, können zum Beispiel auch ein Schal oder ein Halstuch verwendet werden. Wichtig ist, dass Nase und Mund bedeckt sind. Von dieser Pflicht ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen der Vorrichtung nicht zugemutet werden kann.

Nehmen Sie Rücksicht auf sich und andere und bleiben Sie gesund! Indem Sie Mund und Nase mit Masken, Tüchern oder Schals bedecken, können Sie sich selbst und vor allem andere schützen.

 Alle wichtigen Informationen - Fahrpläne, FAQs, Öffnungszeiten Servicestellen - finden Sie auf ->     www.vmobil.at

zurück zur Übersicht