Information ist alles Beförderungsbestimmungen

Fahrradmitnahme

Für die Beförderung von Fahrrädern auf Buslinien gelten gesonderte Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen. Die Fahrradmitnahme am Bus ist nur möglich, wenn dieser über einen Heckträger bzw. Fahrrad-Anhänger verfügt. Die für Bus und Bahn gültige Fahrrad-Tageskarte kostet 7 Euro. Gratis befördert werden Faltfahrräder und Scooter – jedoch nur in gefaltetem Zustand! Die Mitnahme von Fahrrädern ist im Stadtbus Feldkirch nicht gestattet. Für Fahrräder, die nach den Beförderungsbedingungen der Schienenverkehrsunternehmen transportiert werden, werden Tages-, Wochen,- Monats- und übertragbare Jahreskarten ausgegeben. Diese Verbundfahrscheine berechtigen zur Mitnahme von jeweils einem Fahrrad in den dafür ausgewiesenen Nahverkehrszügen im Geltungsbereich des VVV (siehe jeweils gültiger Fahrplan). Gratis befördert werden Faltfahrräder und Scooter – jedoch nur in gefaltetem Zustand!

Mitnahme von Hunden 

Bezüglich kleinen ungefährlichen Tieren gilt § 40 Kraftfahrlinien-Beförderungsbedingungen (Kfl-BefBed). Diese Beförderung erfolgt unentgeltlich. Für größere Hunde, die nicht unter die Regelung „kleine ungefährliche Tiere“ (§ 40) fallen, gelten die Regelungen des § 38 und § 39 Kfl-BefBed und werden Tages-, Wochen,- Monats- und übertragbare Jahreskarten Hund benötigt. Diese Fahrscheine berechtigen zur Mitnahme von Hunden auf allen Verbundlinien. Für alle Hunde gilt Maulkorb- und Leinenpflicht! Blinden-, Führ-, Assistenz- und Partnerhunde sind von der Maulkorb- und Leinenpflicht ausgenommen und werden unentgeltlich befördert.

Fahren ohne Fahrschein

Kinder bis 14 Jahre, die keinen gültigen Fahrausweis besitzen und somit als Schwarzfahrer bei Kontrollen angetroffen werden, werden mit einem "erhöhtem Beförderungsentgelt" in Höhe von € 15,- belangt. Jugendliche von 14 - 18 Jahre, die keinen gültigen Fahrausweis besitzen und somit als Schwarzfahrer bei Kontrollen angetroffen werden, werden mit einem "erhöhtem Beförderungsentgelt" in Höhe von € 30,- belangt. Fahrgäste ab dem Alter von 19 Jahren, die keinen gültigen Fahrausweis besitzen und somit als Schwarzfahrer bei Kontrollen angetroffen werden, werden mit einem "erhöhtem Beförderungsentgelt" in Höhe von € 90,- belangt.

Das erhöhte Beförderungsentgelt ist vor Ort oder innerhalb 48 Stunden zu bezahlen. Die Einleitung von zivilrechtlichen und strafrechtlichen Verfahren bleibt in allen Fällen vorbehalten.Für Fahrten auf Eisenbahnstrecken gelten die Bestimmungen des „Handbuches für Reisen mit der ÖBB in Österreich“ und die besonderen Tarife.

Für die nachträgliche Bezahlung des erhöhten Beförderungsentgeltes wird zusätzlich eine Gebühr von € 30,- in Rechnung gestellt. Für Mahnspesen werden € 7,- verrechnet.

Bearbeitungsgebühr
Das Entgelt für die Ersatzausstellung und Tausch von Jahreskarten, Schüler/Lehrlingsfreifahrtsticket, oder Freizeittickets beträgt € 7,-. Können nicht übertragbare Fahrausweise bei einer Kontrolle nicht vorgewiesen werden, kann eine Bearbeitungsgebühr zur Identifizierung in Höhe von € 7,-. eingehoben werden.

Bestimmungen Wintersportverkehr

Keine Gratisbeförderung von Schifahrern, Rodlern und Tourengeher im Stadtbus Feldkirch.

Zeige die städtischen Bereiche